Über

Anthropologie und Körper sind die Themen, mit denen sich dieser Blog beschäftigt. Ich habe ihn gestartet, um meine Erfahrungen und Beobachtungen während und nach meiner ethnografischen Forschung zu dokumentieren. Ich forsche in einem Friseursalon in Berlin zur Produktion von Style und der Veränderung von Körpern. Hier poste ich Essays, in denen ich mich mit unterschiedlichen Aspekten meiner Forschung auseinandersetze.

Zu mir

Neben Fragen zum Körper, interessiere ich mich für queere Anthropologie, Gender und Sexualität sowie Wissenschafts- und Technikforschung. Ich studiere Sozialwissenschaften im Master an der Universität von Amsterdam. Dorthin bin ich gezogen, nachdem ich meinen Bachelor an der Freien Universität Berlin beendet hatte. Kürzlich bin ich für meine Forschung zurück nach Berlin gekommen.

Wofür ein Blog?

Grundsätzlich sehe ich drei Vorteile durch diesen Blog

  1. Durch den Blog möchte ich den Menschen, mit denen und über die ich forsche, einen Einblick in die Fragen und Themen meiner Forschung geben. Ich hoffe, dass sie/ihr dadurch meine Interpretationen ergänzen oder verbessern könnt.
  2. Indem ich regelmäßig neue Beiträge auf diesem Blog veröffentliche, bin ich gezwungen, mich auch schon während meiner Forschung analytisch mit den Beobachtungen zu befassen. Ich hoffe, dass das Teilen von ersten Ideen durch das regelmäßige Veröffentlichen von Artikeln einfacher wird.
  3. Ich hoffe, dass sich andere (also du) mit meiner Forschung auseinandersetzen und mir so wertvolles Feedback geben können. Deshalb: benutze gerne die Kommentarfunktion, um mir deine Meinung über einen Beitrag zu sagen, oder kontaktiere mich über andere Kanäle.

 

Wozu ich forsche

Ich interessiere mich dafür, wie gestylte Körper in einem höherpreisigen Friseursalon in Berlin hergestellt werden. Wie bringen Frisuren einen gestylten und geschlechtlichen Körper hervor? Wie produzieren unterschiedliche Werkzeuge, Techniken und Produkte einen bestimmten Style? Und wann wehrt sich Haar gegen Versuche, es zu formen? Das sind nur einige der Fragen, denen ich während meiner Forschung nachgehe.

Über mich

Über mich

Max Schnepf
Universität von Amsterdam
Master Sozialwissenschaften
max@anthrobod.net

Abonniere Anthrobod

Werde per Mail informiert, wenn ein neuer Post erscheint.